Wichtig: Diese Seite bietet Ihnen eine Übersicht zu aktuellen wie älteren Düsseldorfer Tabellen, welche für die Berechnung des (Kindes)Unterhalts herangezogen werden. Sie ersetzt keine rechtliche Beratung!

Was ist die Düsseldorfer Tabelle?

Die Düsseldorfer Tabelle ist eine Leitlinie für die Höhe des Unterhaltes, der für die gemeinsamen Kinder nach einer Scheidung gezahlt werden muss. Das Düsseldorfer Oberlandesgericht entwickelt in Zusammenarbeit mit dem Deutschen Familiengerichtstag die Düsseldorfer Tabelle regelmäßig weiter.

Wir präsentieren Ihnen hier die ab dem 01.01.2018 gültige Fassung der Düsseldorfer Tabelle.

Seit 1. Januar 2018 gilt eine neue Düsseldorfer Tabelle. Hierdurch ändern sich die zu zahlenden Kindesunterhaltsbeträge, soweit sie in dynamischer Form tituliert sind. Bitte beachten Sie dies sowohl, wenn Sie der Unterhaltspflichtige sind wie auch, wenn Sie den Kindesunterhalt erhalten.

Kindesunterhalt

Nettoeinkommen des Unterhaltspflichtigen in € Altersstufen in Jahren (§ 1612 A I BGB) Beträge in € Prozent-
satz
Bedarfs-
kontroll-
betrag in €
0-5 6-11 12-17 ab 18
1. bis 1.900 348 399 467 527 100 880/1.080
2. 1.901-2.300 366 419 491 554 105 1.300
3. 2.301-2.700 383 439 514 580 110 1.400
4. 2.701-3.100 401 459 538 607 115 1.500
5. 3.101-3.500 418 479 561 633 120 1.600
6. 3.501-3.900 446 511 598 675 128 1.700
7. 3.901-4.300 474 543 636 717 136 1.800
8. 4.301-4.700 502 575 673 759 144 1.900
9. 4.701-5.100 529 607 710 802 152 2.000
10. 5.101-5.500 557 639 748 844 160 2.100
Bei Einkommen über 5.501 € netto wird einzelfallabhängig ermittelt

Weitere Informationen sowie Anmerkungen oder ältere Tabellen erhalten Sie beim OLG Düsseldorf - Düsseldorfer Tabelle.